Dingo, Rüde, 03.2020 geboren, kastriert

Dingo wird nicht mehr gebraucht, er gehört zu den sogenannten „Coronahunden“. Da kann man machen was man will, immer lieb sein, dafür sorgen das man keine Langeweile hat, es hat alles nichts gebracht. Dingo ist sehr traurig und versteht die Welt nicht mehr, daher ist er bei Svenja in der Wohnung untergebracht und läßt sich von ihr verwöhnen. Aber meistens ist er mit den anderen Artgenossen unterwegs um sich kennenzulernen, Blödsinn zu machen oder aber in der Sonne liegen und chillen, ausruhen und sich dabei nicht langweilen. Dingo sucht nun dringend ein Körbchen bei einer Familie, die viel mit ihm unternimmt und er überall dabei sein kann.