Erich, Mischling, ca. 12 Monate, kastriert

Erich wurde aus einem Zigeunerlager befreit, wo er unter unzumutbaren Zuständen an einer viel zu kurzen Kette leben mußte, ohne Schutz vor Wind und Wetter, oder gar der prallen Sonne. Jetzt ist er bei uns in der Auffangstation und mußte sich erst einmal an die neue Freiheit gewöhnen. Erich braucht ein wenig Zeit, schaut erst mal wer da vor einem steht um einzuschätzen, ob man Vertrauen haben kann. Also eher zurückhaltend und mißtrauisch, aber bei Streicheleinheiten sagt auch er nicht nein. Mittlerweile hat er die Herausforderung eines Hofaufsehers übernommen. Nein auf dem Heuballen, dass ist nicht sein Schatten, sondern Pumi mit dem er Freundschaft geschlossen hat und sich die wichtigen Aufgaben teilt.

An der Erziehung muß natürlich gearbeitet werden, dies dürfte aber kein Problem sein, da er sehr lernwillig ist. Ländliche Gegend wäre super. Wenn bereits ein Hund vorhanden ist, wäre kein Problem.

Klar ist auch, dass er bei Ausreise alle erforderlichen Impfungen, Chip, EU-Ausweis haben wird.