Tamara, 10 Monate alt, kastriert

 

Während der Corona-Pandemie schaffen sich viele Menschen Hunde an. Wenn sie merken das der Hund kein Plüschtier und doch mit Arbeit verbunden ist, landet dieser im Tierheim oder wird ausgesetzt. Tamara ereilte auch dieses Schicksal. Sie ist sehr zurückhaltend, hat ja auch in ihrem noch jungen Leben schon einiges erfahren. Sie braucht Menschen, die ihr zeigen das es auch anders sein kann, die sie mit Liebe umsorgen und aus ihr ein fröhlicher junger Hund werden kann.